Filalleiter Intersport Hübner in Wust, Steffen Thiele, übergab heute 19 T-Shirt für 19 Kursleiter an die Leitende Sportkurskoordinatorin des Bildungswerk e.V. des Kreissportbundes PM. In jährlich über 200 Kursen werden 1.800 Kursteilnehmerinne/nehmer qualifiziert angeleitet. 

Das Herz des Brandenburger Sportlandes schlägt in seinen Städten und Gemeinden – und das Herz der Kommunen oftmals in den Sportvereinen vor Ort. Kommunen und Sport sind untrennbar miteinander verwoben, das eine ist ohne das andere weder möglich noch denkbar.

Die Schulen aus Potsdam-Mittelmark sind die großen Abräumer des „Sparkassen Sportabzeichenwettbewerbs an den Schulen“ 2016. In der Kategorie III der Schulen mit 251 bis 500 Schülern dominierten die Bildungseinrichtungen des Landkreises sogar derart, dass auf dem Siegerpodest kein Platz für andere war. 

Das Gespräch zwischen Kreissportbund, Brandenburgischer Sportjugend, Sportverein und dem künftigen neuen Übungsleiter für Integrationsfußball Hussein Al Maula gestaltete sich recht schnell zielführend. Flüchtlinge werden im FC Borussia schon längerfristig in die Mannschaften integriert, wie wir erfuhren.

9 Förderschulen folgten der Einladung des Stadt-und Kreissportbundes zum Förderschulsportfest am vergangenen Mittwoch nach Lehnin. Der Integrationsgedanke schwingt in dieser Veranstaltung mit.

Am 07. Juni startet in diesem Jahr das Sportfest für Förderschulen um 10 Uhr auf dem Lehniner Sportplatz. Ein Integrationsprojekt des Kreissportbundes für Jugendliche mit Lernbehinderungen.

"Ich mach was - und Du?" können nun die 25 Schüler aus Wusterwitz und Radewege sagen. Die Aufgabe war, eine Sportveranstaltung vorzubereiten und zu führen. Gemeinsam mit der Koordinatorin im Kreissportbund wurde geplant und geübt. Ein buntes Sportfest für Kindergartenkinder und ihre Familien wollten sie auf die Beine stellen.